Wissenswertes über Kabel und Kabelkonfektionen

1.) Warum hat ein ungeschirmtes Kabel weniger Dämpfung (dB) als ein geschirmtes?
2.) Hat die verwendete Aderisolation Einfluss auf die Laufgeschwindigkeit der Signale, die über diese Leitung geschickt werden?
3.) Schirmung, worauf muss man achten?
4.) Wie ist die Belegung bei Fire-Wire Kabeln?
5.) Was ist die maximale Länge bei DVI-Kabeln?

 

Warum hat ein ungeschirmtes Kabel weniger Dämpfung (dB) als ein geschirmtes?
Geschirmte Kabel haben einen Kondensator-Effekt, der die Dämpfung etwas erhöht.

nach oben

 

Hat die verwendete Aderisolation Einfluss auf die Laufgeschwindigkeit der Signale, die über diese Leitung geschickt werden?
Ja, die "schnellsten" Isolationen sind z.B. PTFE (Teflon) oder PE. Langsamer wird die Datenübertragung z.B. mit einer PVC-Isolation.

nach oben

 

Schirmung, worauf muss man achten?

Das Schirmgehäuse sollte ganz geschlossen sein, um ein Abstrahlen der Signale zu verhindern (Schlitzantennen-Effekt). Der Schirmanschluss soll möglichst niederohmig sein.

nach oben

 

Wie ist die Belegung bei Fire-Wire Kabeln?

Da es sich um eine serielle Datenübertragung handelt, weist auch Fire-Wire (IEEE-1394) die typische "Auskreuzung" auf. Es muss zwischen dem 4-poligen und dem 6-poligen Anschluss unterschieden werden. Der 6-polige Anschluss besitzt zusätzlich 2 "Power-Kontakte" für die Stromversorgung, welche 1:1 beschaltet sind. Es ergeben sich bei den somit möglichen Kabelvarianten folgende Anschlussbilder:

nach oben


Was ist die maximale Länge bei DVI-Kabeln?
Gemäß Norm ist die Länge von DVI-Kabeln bei digitaler Übertragung über Kupfer auf 5.0 Meter begrenzt. Es gibt DVI-Kabeln mit wesentlich längeren Längen mit integrierter Lichtwellenleiterübetragung (Sender und Empfänger sind dabei bereits im Stecker eingebaut). Diese Kabeln sind aber sehr teuer und auch kaum zu bekommen.

Dies gilt wohlgemerkt nur für die rein digitale Übertragung. Wird bei einem DVI-Stecker die analoge Übertragung genutzt (also z.B. ein Kabel DVI auf VGA), so können Längen bis 10.0 Meter also noch problemlos angesehen werden. Hierfür gibt es keine eindeutige Norm, da die maximale Länge bei der analogen Übertragung auch von der Auflösung des Bildschirms und möglichen Einstrahlungen (also von Umwelteinflüssen) begrenzt ist.

nach oben